Bitcoin Compass – Kosten und Gebühren

Zuletzt aktualisiert: 17 Mai 2024

Bitcoin Compass ist eine automatisierte Handelssoftware. Mit Bitcoin CompassAlgorithmen werden verwendet, um „Trades“ auf dem Kryptowährungsmarkt zu platzieren. Grundlage für die Handelsanwendungen sind dabei innovative und intelligente Algorithmen.

Dabei werden die Entwicklung des Kryptowährungsmarktes und die aktuellen Trends des jeweiligen Tages in den Nachrichten gescannt, um dann Entscheidungen für die Kunden zu treffen.

Der Algorithmus nutzt Diagramme, Daten, Muster und Grafiken, um die richtigen Entscheidungen für den Handel zu treffen. Die Geschäfte werden von regulierten Brokern (Vermittlern) überwacht.

Aufgrund des Algorithmus werden Ergebnisse innerhalb von Sekunden erzielt und die verwendete Software ist auf dem neuesten Stand der Technik.

Bitcoin Compass - Kosten und Gebühren

Bitcoin Compass – Kosten und Gebühren sowie der Anmelde- und Einzahlungsprozess

Es fallen keine Vorabgebühren an Bitcoin Compass. Hier wird jedoch für jeden erfolgreichen Abschluss des Handels ein geringerer Betrag abgezogen.

Der Anmeldevorgang

Anmeldung bei Bitcoin Compass erfolgt in der Regel in 3 Schritten. Zunächst müssen Besucher ihren vollständigen Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben. Anschließend muss im nächsten Schritt ein Passwort ausgewählt werden.

Dieses Passwort muss aus Zeichen und Zahlen bestehen. Aus Sicherheitsgründen sollten 8 bis 12 Zeichen gewählt werden. Sollten diese Voraussetzungen vom Besucher nicht erfüllt werden, erhält der Besucher eine Nachricht zur Korrektur des Passwortes.

Im letzten Schritt fragt die Plattform die Telefonnummer des Besuchers ab, bevor die Registrierung durch Klicken auf den dafür vorgesehenen Button bestätigt wird. Wenn der Besucher alle Felder ausgefüllt hat, ist die Anmeldung bestätigt.

TIPP: Registrieren mit Bitcoin Compass HEUTE . Ab 27.05.2024 the Die kostenlose Testversion ist leider nicht mehr verfügbar. Klicken JETZT hier, um die kostenlose Testversion zu erhalten.

Kennenlernen der Plattform

Wenn die Registrierung dann abgeschlossen ist, erhält diese registrierte Person dann weitere Anweisungen zum Handel sowie zu den möglichen Rücksendungen. Mit Hilfe eines weiteren Klicks wird die registrierte Person dann zur Handelsplattform weitergeleitet.

In der Grundeinstellung wird alles auf Englisch erklärt. Es besteht jedoch die Möglichkeit, 3 weitere Sprachen einzustellen, nämlich Deutsch, Italienisch und Spanisch. Hier finden Sie weitere Informationen zur hier eingesetzten Software und zum Handel mit Kryptowährungen.

Ebenso kann die registrierte Person auch weitere Vermögenswerte einsehen.

In der Akademie der Plattform findet der Registrierte außerdem zahlreiche E-Books sowie Videos und ein Glossar. Es besteht auch die Möglichkeit, die Handelsinstrumente zu analysieren. Die Plattform kann sowohl am PC als auch auf mobilen Geräten für den mobilen Handel genutzt werden.

Die Anzahlung

Die Plattform bietet verschiedene Einzahlungsmöglichkeiten. Hierzu zählen beispielsweise Kreditkarte (Visa oder Mastercard), Skrill, Paysafecard, Wire Transfer, Neteller oder Qiwi-Wallet. Der Mindesteinzahlungsbetrag beträgt 250 Euro.

Die Einzahlung per Kreditkarte ist eine der sichersten Lösungen. Nach der Einzahlung drückt die registrierte Person den „Trade“-Button und kann mit dem Handel beginnen, der dann automatisch abgewickelt wird.

Autor
  • Luke Handt

    Luke Handt ist ein erfahrener Kryptowährungsinvestor und -berater mit über sieben Jahren Erfahrung im Bereich Blockchain und digitale Vermögenswerte. Seine Leidenschaft für Krypto begann während seines Informatik- und Wirtschaftsstudiums an der Stanford University in den frühen 7er Jahren.

    Seit 2016 ist Luke ein aktiver Kryptowährungshändler und investiert strategisch in große Münzen sowie aufstrebende Altcoins. Er kennt sich mit fortgeschrittenen Krypto-Handelsstrategien, Marktanalysen und den Nuancen von Blockchain-Protokollen aus.

    Neben der Verwaltung seines eigenen Krypto-Portfolios teilt Luke sein Fachwissen als Krypto-Autor und -Analyst für führende Finanzpublikationen mit anderen. Es macht ihm Spaß, Einzelhändler über digitale Vermögenswerte aufzuklären, und er ist eine gefragte Stimme auf Fintech-Konferenzen weltweit.

    Wenn er nicht gerade an Preistabellen festhält oder vielversprechende neue Projekte recherchiert, genießt Luke das Surfen, Reisen und guten Wein. Derzeit lebt er in Newport Beach, Kalifornien, wo er die Kryptomärkte weiterhin aufmerksam verfolgt und sich mit anderen Branchenführern austauscht.

Fehler: Alarm: Inhalt ist geschützt !!