Die brasilianische Nubank begrüßt 1 Million Nutzer auf der Bitcoin Handelsplattform

Zuletzt Aktualisiert: 28 Juli 2022

Die brasilianische Neobank Nubank hat im ersten Monat nach dem Start ihrer Handelsplattform bereits 1 Million neue Nutzer begrüßt. Die Online Bank startete Nucripto, den Ort für den Kryptohandel, im Juni.

Neo und Bitcoin Bank

Bislang war es ein großer Erfolg. Es wurde erwartet, dass es ein Jahr dauern würde, um 1 Million Registrierungen zu erreichen. Innerhalb eines Monats ist dieser Meilenstein bereits erreicht worden.

CEO und Mitbegründer David Vélez zeigt sich von dem Wachstum sehr beeindruckt.

“Außerdem ist die schnelle Akzeptanz von Nucripto durch die Nutzer ein Beweis für das Ziel des Unternehmens, Kryptowährungen zu demokratisieren und den Kunden neue finanzielle Möglichkeiten zu bieten.”

Auf der Plattform können die Kunden der Bank Bitcoin und Ethereum kaufen. Der Mindestbetrag beträgt 1,00 brasilianische Real, was 0,19 US-Dollar entspricht.

Die Anwendung wurde im Mai eingeführt und ist seit Juni für die 45 Millionen Kunden der Nubank verfügbar. Das Fintech Unternehmen selbst hat 1 % seines Geldes in Bitcoin umgewandelt, “als Zeichen des Vertrauens in die digitale Währung”.

Einer der Investoren der Bank ist Berkshire Hathaway, der Investmentriese von Warren Buffet. Berkshire hat im vergangenen Jahr 1 Milliarde Dollar in die Nubank investiert. Buffett seinerseits ist überhaupt kein Fan von Bitcoin. Eine seiner bekanntesten Aussagen ist, dass es sich um “Rattengift zum Quadrat” handelt.

Es ist eine interessante Dynamik, wenn sich innovative Unternehmen für den Bitcoin entscheiden, aber der Kreditgeber, der in diesem Fall hinter der Nubank steht, mag ihn nicht.

Bitcoin scheint in Brasilien an Zugkraft zu gewinnen. Die Bezahl-App PicPay mit 65 Millionen Nutzern arbeitet ebenfalls mit Bitcoin, während Rio de Janeiro ebenfalls Bitcoin in seiner Stadtkasse aufbewahrt. Andere große Namen wie das E-Commerce Unternehmen MercadoLibre und die Privatbank Itaú Unibanco arbeiten ebenfalls an Bitcoin.

Author
  • Ivan Brightly

    Ivan Brightly is a leading cryptocurrency analyst and author with over 5 years of experience in the blockchain and digital asset space. He previously served as a senior analyst at a major cryptocurrency hedge fund where he led quantitative research and trading strategy development.

    Ivan holds a Master's degree in Finance from the London School of Economics and a Bachelor's in Computer Science from Stanford University. He is frequently invited to speak at fintech and blockchain conferences worldwide on topics spanning cryptocurrency trading, blockchain technology, and the future of digital assets.

    Ivan's commentary has been featured in several major finance and technology publications including Forbes, Bloomberg, and CoinDesk. He is considered one of the most insightful voices analyzing new developments in the cryptocurrency and blockchain industry.

error: Alert: Content is protected !!