Die Höhle des Drachen

Zuletzt aktualisiert: 15 Juni 2024

Dragon's Den ist eine beliebte britische Fernsehserie, die von Sony Pictures Television produziert und im Vereinigten Königreich ausgestrahlt wird. Im Rahmen des Programms hat jeder Unternehmer drei Minuten Zeit, seine Anlageideen fünf Multimillionären vorzustellen. Berichten zufolge wurde eine Bitcoin-Folge von Dragons Den ausgestrahlt, in der die Drachen in Handelssoftware investierten.

Einige Klatschseiten haben kürzlich den Namen einer beliebten Fernsehsendung gekapert, um darauf hinzuweisen, dass automatische Handelsroboter wie z Bitcoin Trader, Bitcoin Loophole und Bitcoin Revolution wurden gebilligt.

Hierbei handelt es sich jedoch lediglich um Websites, die Nachrichten fabrizieren, um für ihre Portale zu werben und ihre Suchmaschinen-Rankings zu verbessern. Aber schauen wir uns die aktuelle Situation genauer an.

Wir haben etwas recherchiert und keinen Beweis dafür gefunden, dass während der „Dragons Den Bitcoin“-Folge Roboter für den automatischen Bitcoin-Handel vorgestellt wurden. Diese Gerüchte dürfen jedoch nicht dem Ruf dieser Roboter schaden, auf die wir in diesem Artikel kurz eingehen werden, über die Sie aber in unseren Rezensionen mehr erfahren können.

Top 3 Bitcoin-Roboter auf Dragons' Den

1. BitQT

BitQT Logo

 

 

 

Gehen Sie zu BitQT Webseite "

2. Bitcoin Era

Bitcoin Era Logo

 

 

 

Gehen Sie zu Bitcoin Era Webseite "

3. Bitcoin Evolution

Bitcoin Evolution Logo

 

 

Gehen Sie zu Bitcoin Evolution Webseite "

Sind es Fake News oder die Wahrheit, wenn es um Dragon's Den und Bitcoin geht?

Im Internet kursierten viele Spekulationen, die den Namen Dragon's Den mit der Entwicklung von Kryptowährungs-Handelsrobotern in Verbindung brachten. Einer Geschichte zufolge haben zwei Freunde ihren Vorschlag zur Entwicklung eines neuen Roboters eingereicht Automatisierter Bitcoin-Handel während des Programms. Als wir jedoch die Echtheit dieser Geschichten untersuchten, fanden wir keinen Beweis dafür. Zum jetzigen Zeitpunkt haben wir keine andere Wahl, als zu akzeptieren, dass diese Gerüchte völlig falsch sind.

Während es bei Dragon's Den nie automatische Handelsroboter gab, haben wir in unseren Tests herausgefunden, dass einige davon effektiv und sicher einsetzbar sind. Unsere ausführlichen Rezensionen können Ihnen helfen, diese Rede besser zu verstehen. Alternativ können Sie weiterlesen, um mehr über dieses komplexe Schwarzmarketing-Szenario zu erfahren.

Händler von Bitcoins

Bitcoin Trader ist eine Software, die 2017 veröffentlicht wurde und von einem Mann namens Steve Mckay erstellt wurde. Fairerweise muss man sagen, dass er einer der ersten Roboter für diesen Zweck war, der auf den Markt gebracht wurde, und laut seiner Website auch einer ist, der die höchsten täglichen Einnahmen erzielt.

Für den autonomen Handel mit Kryptowährungen stützt sich die Software auf leistungsstarke mathematische Algorithmen. Das bedeutet, dass für die Nutzung keine Vorkenntnisse im Bereich Handel oder Finanzen im Allgemeinen erforderlich sind.

Außerdem sind, Bitcoin Trader hat einen ausgezeichneten Online-Ruf, was darauf hindeutet, dass es sich um eine sichere und zuverlässige Plattform handelt, da Tausende von Online-Nutzern sie täglich nutzen, um erhebliche Gewinne zu erzielen.

Was ist die Wahrheit dahinter? Bitcoin Trader und Drachenhöhle?

In Wahrheit gibt es dafür keine Beweise Bitcoin Trader wurde in der beliebten britischen Show beworben. Daher können wir kategorisch feststellen, dass es sich lediglich um Falschinformationen handelt.

Wie bereits erwähnt, nutzen diese Klatschseiten den hervorragenden Namen der Fernsehsendung und begehrte Online-Schlüsselwörter, um den Traffic auf ihre Websites zu lenken.

Was ist Bitcoin Trader, und wie funktioniert es?

Es ist wirklich einfach, sich zu registrieren und mit der Nutzung dieser Software zu beginnen. Laut der Website dauert es weniger als 5 Minuten und Sie können jeden Tag bis zu 13,000 US-Dollar verdienen!

  • Gehen Sie zum Bitcoin Trader Besuchen Sie die Website (Link unten auf der Seite) und füllen Sie das Formular zur Registrierung mit Ihren grundlegenden persönlichen Daten und einer gültigen E-Mail-Adresse aus.
  • An dieser Stelle werden Sie zum Plattformverwaltungspanel weitergeleitet, wo Sie Änderungen an den Einstellungen vornehmen und sich mit dem regulierten Broker verbinden können, mit dem er eine Partnerschaft eingegangen ist. Anfänger sollten sich an die Standardeinstellungen halten.
  • Jetzt müssen Sie nur noch Ihr Konto füllen. Eine Mindesteinzahlung von 250 US-Dollar wird von allen Brokern verlangt, mit denen die Plattform zusammenarbeitet. Es geht nicht um die Softwarelizenzgebühr; Es geht um den Geldbetrag, den Sie in den Handel mit Kryptowährungen investieren.
  • Zum Schluss müssen Sie noch den Live-Modus aktivieren, sich zurücklehnen und entspannen, während die Software den Rest erledigt.

Schlussfolgerungen

Alle Roboter, die mit dem Namen der TV-Serie „Dragon's Den“ in Verbindung stehen und in diesem Artikel vorgestellt werden, sind vertrauenswürdig. Sie können sie kostenlos testen und uns Ihre Meinung im Kommentarbereich mitteilen. Denken Sie immer daran, dass der Bitcoin-Handel ein gewisses Risiko birgt. Handeln Sie mit Vorsicht!

Autor
  • Luke Handt

    Luke Handt ist ein erfahrener Kryptowährungsinvestor und -berater mit über sieben Jahren Erfahrung im Bereich Blockchain und digitale Vermögenswerte. Seine Leidenschaft für Krypto begann während seines Informatik- und Wirtschaftsstudiums an der Stanford University in den frühen 7er Jahren.

    Seit 2016 ist Luke ein aktiver Kryptowährungshändler und investiert strategisch in große Münzen sowie aufstrebende Altcoins. Er kennt sich mit fortgeschrittenen Krypto-Handelsstrategien, Marktanalysen und den Nuancen von Blockchain-Protokollen aus.

    Neben der Verwaltung seines eigenen Krypto-Portfolios teilt Luke sein Fachwissen als Krypto-Autor und -Analyst für führende Finanzpublikationen mit anderen. Es macht ihm Spaß, Einzelhändler über digitale Vermögenswerte aufzuklären, und er ist eine gefragte Stimme auf Fintech-Konferenzen weltweit.

    Wenn er nicht gerade an Preistabellen festhält oder vielversprechende neue Projekte recherchiert, genießt Luke das Surfen, Reisen und guten Wein. Derzeit lebt er in Newport Beach, Kalifornien, wo er die Kryptomärkte weiterhin aufmerksam verfolgt und sich mit anderen Branchenführern austauscht.